Main Menu
Home
News
Banddatenbank
Rezensionen
Konzertsuche
Festivals
Musikdownloads
Galerie
FAQ
Impressum
Statistics
Bands: 1824
Events: 0
Mitglieder: 761
News: 1340
Ranking-Hits
Immer die aktuellen News auf deinem Newsreader!

Mainpoint

http://www.mainpoint.de
http://www.myspace.com/mainpoint666
[Livedates von Mainpoint]
[Zu meinen Lieblingsbands hinzufügen]
[Zur Fanpage]

 

Im schier undurchdringlichen Dickicht des Musikbusiness tauchte 1996 eine Rostocker Band auf, die durch ihre Passion zur Musik, ihren Ideenreichtum und ihr Engagement im Underground noch Geschichte schreiben sollte: MAINPOINT - im Schwerpunkt des Gothic Rock (zwischen Paradise Lost, Sisters of Mercy und Moonspell) beheimatet, mischt seither die Karten neu!
Nach drei Platten-Releases, die alle in Eigenregie produziert und veröffentlicht wurden, kann die Band auf über 200 Konzerte zurückblicken. Dabei stand man schon mit Größen wie Kreator, Theatre Of Tragedy, Saxon, Letzte Instanz, Tanzwut, Oomph! u.v.m. gemeinsam auf einer Bühne.

 

 

 

Mit ihrem aktuellen Werk “Planet Paradise“, erweisen sich Mainpoint als beständig brennendes Licht im weiten Dunkel der immensen Zahl von monatlichen Gothic Metal Neuerscheinungen ihres Metiers.

Schon das gelungene Debütalbum “Heaven/Earth“ wies diese ostdeutsche Band als versierte und vor allem talentierte Songwriter aus, die ihre Klangkreationen zudem auch noch mit aller Professionalität instrumentell sehr gekonnt umsetzen konnten.

Der einfallsreiche Sound des Rostocker Quartetts ist gotischer Rock´n´Roll pur – mit herrlichen Melodien und wundervoller (teilweise zweigeschlechtlicher) Vokalisierung. Schon nach einmaligem Hören von “Planet Paradise“ haben sich viele der neuen Stücke in den Ohren festgekrallt und wollen diese nicht mehr verlassen. Markante männliche, stellenweise dual agierende Gesangslinien voller tiefsinniger Dramatik (vom 205cm Hünen und Frontmann Axel), sowie wonnig röhrende Gitarrenläufe setzen dem Ganzen musikalischen Geschehen noch etliche dauerhaft prägende Akzente auf. Abwechslung ist auf „Planet Paradise“ ein herausragender Trumpf, den MAINPOINT auch selbstbewusst verwenden und voll ausspielen. Die Band hat abermals eine sehr gut konsumierbare musikalische Mischung aus allem geschaffen, was dieses Genre so reizvoll macht und die keinen mit dem Erstwerk gewonnenen Fan auch nur ansatzweise enttäuschen wird. Im Gegenteil – dem eingangs erwähnten liebgewonnenen Trademark der beflissen arbeitenden Band, der männlichen Gesangsstimme, wurde sogar ein noch breiterer Spielraum eingeräumt. Das impft den neuen, wieder überaus emotional gehaltenen Kompositionen, einen geradezu bezwingenden klanglichen Touch ein.

Planet Paradise“ ist somit eine dauerhafte Freude und ein wahrer Ohrenschmaus für alle Kenner und Genießer melodischen Gotikstahls und Dark Rocks geworden.

     

Konzerte

Festivals